Übergewicht nimmt in Europa drastisch zu!

Immer mehr Menschen leiden an Übergewicht. Wie der Spiegel aktuell veröffentlicht, ist der Großteil der Erwachsenen in Europa übergewichtig. Nach Angaben der WHO sterben jedes Jahr 1,2 Millionen Menschen an den Folgen. Auch bei Kindern ist die Entwicklung dramatisch. Mehr als die Hälfte der Erwachsenen in Europa ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO zu dick. 59 Prozent der Erwachsenen in der europäischen WHO-Region lebten demnach mit Übergewicht oder Fettleibigkeit. Der Anteil bei den Männern sei höher (63 Prozent) als bei den Frauen (54 Prozent), teilte die WHO Europa in ihrem am Dienstag vorgestellten Europäischen Adipositasbericht 2022 mit. Für die WHO Europa gelten Menschen ab einem Body Mass Index (BMI) von 25 als übergewichtig, ab 30 sprechen die Experten von Fettleibigkeit oder Adipositas.

Mehr als jeder zweite Mann in Deutschland übergewichtig

Deutschland lag bei den Erwachsenen leicht unter dem Durchschnitt der Region. Dafür klafften die Unterschiede zwischen deutschen Frauen und Männern deutlicher auseinander als anderswo: Demnach sind weniger als 50 Prozent der Frauen übergewichtig oder adipös und 65 Prozent der Männer. Die aktuellsten europäischen Vergleichswerte dazu stammen nach WHO-Angaben allerdings aus dem Jahr 2016.
Die Raten von Übergewicht und Fettleibigkeit hätten in der gesamten WHO-Region Europa »epidemische Ausmaße« erreicht, erklärte die in Kopenhagen ansässige Organisation. Keines der 53 Länder dieser Region sei derzeit auf dem Weg, das Ziel zu erreichen, den Anstieg bei der Fettleibigkeit bis 2025 zu stoppen. Die Verbreitung unter Erwachsenen sei nur auf den amerikanischen Kontinenten noch höher. Die WHO zählt neben der EU unter anderem auch die Türkei, Russland, die Ukraine und weitere östlich gelegene Staaten zu ihrer europäischen Region.
Übergewichtige und Fettleibige sind nach WHO-Angaben in der Pandemie überproportional häufig von den Folgen von Covid-19 betroffen gewesen. So hätten sie ein höheres Risiko für Krankenhauseinlieferungen und Todesfälle gezeigt. Vorläufige Daten deuteten zudem darauf hin, dass Adipositas unter Kindern und Jugendlichen aufgrund der Coronapandemie zunehme. Das liegt unter anderem an einem veränderten Lebensmittelkonsum und mangelnde körperliche Aktivität.In der europäischen Region ist fast jedes dritte Kind (29 Prozent der Jungen und 27 Prozent der Mädchen) übergewichtig oder adipös. In einigen Ländern könnte Fettleibigkeit in den kommenden Jahrzehnten gar das Rauchen als Hauptrisikofaktor für Krebs ablösen. Fettleibigkeit könne verschiedene gesundheitliche Folgen mit sich bringen, darunter auch chronische Atemwegserkrankungen wie Asthma, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Ernährungsprogramm | weniger Kohlenhydrate essen

Das Vivere180 Ernährungsprogramm hat einen individuellen kohlenhydratoptimierten Ansatz. Nicht weniger essen, sondern weniger Kohlenhydrate. Low Carb um Übergewicht zu vermeiden! Dabei wird je nach Zielsetzung die Zusammensetzung der drei Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Proteine, Fett) individuell abgestimmt. Grundsätzlich gilt je stärker die Ausprägung das Übergewicht, desto geringer sollte die Kohlenhydrataufnahme sein. Das tägliche individuelle Maß wird durch regelmäßige Messung von Glucose und Ketone bestimmt. Diese Messungen können unkompliziert mittels eines Handgerätes zu Hause durchgeführt werden. Durch diese Messergebnisse und Aufzeichnungsdaten der täglichen Ernährung wird die Zusammensetzung der Ernährung angepasst und optimiert.

Lebensmittelampel | Wenig Kalorien, um Übergewicht zu bekämpfen!

In der Empfehlung richtet sich das Programm insbesondere an die Makronährstoffe, so können die Nahrungsmittel und Gerichte weitestgehend selber, nach eigenen Vorlieben zusammengestellt werden. Als Unterstützung gibt es im Programm einen Ernährungs-Guide. Eine Lebensmittelampel! Dort ist kompakt und übersichtlich dargestellt, welche Nahrungsmittel ohne Einschränkungen konsumiert werden können (grün), welche mit Bedacht gegessen werden sollten (gelb) und welche möglichst gemieden werden sollten (rot). Nicht weniger essen, sondern ausgewählt essen. Auch das essen, was lange satt macht. Der große Unterschied des Vivere180 Programm besteht in der persönlichen Betreuung. Durch wöchentliche Online-Meetings werden Fragen und Probleme besprochen und das Programm jeweils auf Sie eingestellt und optimiert. Neben Online-Meetings stehen Ihnen Experten von Vivere180 jederzeit zur Verfügung.

Beispiel-Tagesplan mit weniger Kohlenhydraten

Konkret bekommen Sie Tages- und Wochenpläne. Eine Lebensmittelliste zum Einkaufen. Eine umfangreiche Lebensmittel-Ampel! Viele Rezepte. Motivation zur Bewegung. Motivation etwas zu ändern!

Frühstück  |  200 g Beeren (Heidelbeere, Erdbeere, Himbeere oder Brombeere), 200 g Naturjoghurt (Vorschlag; Vollfett, Griechisch)
Mittagessen  |  1/2 Avocado, 100 g gemischter Salat, 100 g Tomaten, ¼ Salatgurke, Oliven, 4 Gurken, Olivenöl (5 Esslöffel), Essig (Balsamico, Weißwein oder Apfel), Salz und Pfeffer nach Geschmack.
Abendessen  |  200 g Lachs oder weißer Fisch (z. B. Kabeljau), 200 g Brokkoli oder Spinat, gebraten in Olivenöl, Salz, Pfeffer und Sojasauce nach Geschmack. Sie können auch etwas geriebenen Käse und einen Löffel Frischkäse zum Gemüse geben, um es schön cremig zu machen.

 

VIVERE180 *Premium Coaching*

Nehmen Sie Ihre Gesundheit in die Hand und bestellen Sie zur Umstellung Ihrer Ernährung das Vivere180 *Premium Coaching*! Nehmen Sie den Kampf gegen Ihr Übergewicht auf!

Insulinresistenz (Intoleranz Zucker und Kohlenhydrate ausreichend zu verstoffwechseln) ist eine wesentliche Ursache bei der Entwicklung von Diabetes Typ 2, sowie Übergewicht und Bluthochdruck. Eine persönlich auf Sie abgestimmte Umstellung der Ernährung wartet auf Sie. Eine kohlenhydratoptimierte Ernährung reduziert das Risiko für Stoffwechselkrankheiten! Halten Sie Ihren Insulinspiegel niedrig. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit bestehende Erkrankung reversibel zu machen bzw. bestehende Therapien zu unterstützen. Prädiabetes heilen und stoppen.

Programminhalte

  • Ausführliche & persönliche Beratung der Ausgangssituation und Zielsetzung VIVERE180 Leitfaden für eine kohlenhydratoptimierte Ernährung
  • Einführung in zwei Apps zur Ernährungs- & Bewegungsanalyse
  • Erstellung einer individuellen 90-tägigen Ernährungsstrategie mit Berücksichtigung von Allergien und Ernährungsformen
  • Starterpaket Ketone-Messgerät inkl. aller Messutensilien (79,– EUR)
  • Regelmäßige Analyse und Auswertung Deiner Messergebnisse (Ketone & Glucose)
  • 1x wöchentliches Online-Group-Meeting (max. 6 Personen) zum Austausch aller relevanten Ernährungsthemen
  • 1x monatliches Live-Koch & Sport Webinar
  • Möglichkeit zu optionalen empfohlenen Laboruntersuchungen und Diagnostiken für einen besseren Einblick in den Gesundheits- & Fitnesszustand

Mit dem Vivere180 Programm und Ernährungsguide wollen wir Ihnen einen Einblick und Einstieg, sowie praktische Tipps geben, damit Sie Ihr Übergewicht reduzieren.

 

Interesse?

Sind Sie unsicher, wie Sie unsere Empfehlungen alle umsetzen können? Wie Sie die Ernährungsumstellung in Ihren Alltag integrieren können? Sie hätten gerne Unterstützung auf dem Weg zu einer gesunden Ernährung? Für weitere Informationen, was Sie gegen Ihr Übergewicht tun können, melden Sie sich. Oder schauen Sie sich unsere Programme doch mal im Detail an! Oder buchen Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch über unseren Kalender.

» Vivere Programm ansehen

SNDC beschäftigt sich mit Gesundheit, Ernährung und der sportlichen Leistung. In den letzten Jahren führte dies zu Konzepten für gesundheitliche Prävention und sportliche Leistung für Alle. SNDC verfügt über langjährige Expertise in der Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung sowie individuelle Ernährungskonzepte für Ausdauersportarten wie Radfahren, Laufen, Triathlon, Motocross sowie BMX und Mountainbike. Durch die eigene leistungssportliche Erfahrung im Radsport als BMX Europameister, sowie das sportwissenschaftliche Studium an der Deutschen Sporthochschule Köln mit anschließender Leitung des Kompetenzzentrums für Leistungsdiagnostik ZeLD, zeichnet SNDC als kompetenten Partner aus.

» Team SNDC

AUTOR | Stephan Nüsser